„Man kann großer Fisch in kleinem Teich sein“ – Orga-Team des Streetfoodmarkts

Die Studentinnen Annemarie Weder und Jannika Schmitt sind zwei Köpfe des Orga-Teams vom Dresdner Streetfoodmarkt, der im September in der Neustädter Markthalle Dresden stattfand. Wir haben sie gefragt, wann man dort als nächstes Schmausen kann und was für die beiden Dresden ausmacht.

Erzählt doch mal! Wann können wir uns auf den nächsten Streetfoodmarkt freuen?

Anni & Jannika: Der „2. Gang“ findet am 23. April wieder in der Markthalle mit freundlicher Unterstützung von KONSUM Dresden statt. Zusammen mit unserem Trägerverein sukuma arts e.V. organisieren wir jetzt zum zweiten Mal nach der Winterpause den Markt. Nachdem der erste Gang gewissermaßen ein Testlauf war, soll der nächste (und auch die darauf folgenden) noch besser, leckerer, spannender, größer, aber auch informativer werden.

Streetfoodmarkt, klar! Aber was ist gerade das Wichtigste in eurem Leben?

Anni: Meine Masterarbeit.

Jannika: Meine Freunde 😉

Welche Vorteile bringt Euch Dresden für euer Wirken?

Anni: Man hat Raum, sich zu verwirklichen. Man kann großer Fisch in kleinem Teich sein. Der Karrieredruck ist hier nicht so groß wie zum Beispiel in Berlin. Und man kann sich seinen Interessen widmen.

Jannika: Du kannst einfach du selbst sein.

Was nervt Euch so richtig an dieser Stadt?

Jannika & Anni: PEGIDA!

Was macht Dresden für Euch aus?

Anni: Man sollte Dresden nicht auf diese kleine Randgruppe reduzieren, weil es noch so viel mehr zu bieten hat. Für uns ist Dresden die Neustadt, alles Grüne, die vielfältige Hoch– und Subkultur.

Jannika: Und die tollen Menschen! Die es hier nämlich wirklich gibt.

Habt ihr einen Lieblingsort in der Stadt?

Jannika: Die Neustadt! Ich mag außerdem den Blick vom Waldschlösschen auf Dresden sehr gerne bzw. den vom Weißen Hirsch. Und das Elbufer ist natürlich immer schön.

Anni: Die Heide, die zu Fuß aus der Neustadt für Spaziergänge zu erreichen ist. Und das Dresdner Umland, eigentlich in alle Richtungen. Und die Neustädter Markthalle ist ein echter Geheimtipp.

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007