Endstation Dresden: Linie 2, Kleinzschachwitz

Wenn man eine Stadt wirklich kennenlernen will, muss man ihre Endstationen besuchen – das hab ich jedenfalls irgendwo mal gelesen. In diesen Beiträgen fahre ich bis zum Ende der Welt bzw. des öffentlichen Schienennahverkehrs und gucke mich um.

 

Ich bin fast nur auf der Achse Uni, Hauptbahnhof, Neustadt unterwegs. Ich vergesse daher leicht, wie groß oder eher breit Dresden ist. Heute war das Wetter gut, und ich wollte statt mit dem Rad zur Endstation. Ich hatte Gegenwind und war beim blauen Wunder schon verschwitzt. Und dann zog es sich erst so richtig! Auf dem Weg dachte ich drüber nach, ob das Dörfchen früher Klein Schachwitz hieß und irgendwann Zorro vorbeiritt und nochmal ein Z reingehauen hat.

kleinzschachwitz2

Schöne Villen, viel Elbe

Das erste was mir auffällt: Überall sind Windhunde. Kleinzschachwitz liebt die kleinen Glubschehunde! Oder ich habe eine sehr eingeschränkte Wahrnehmung was Vierbeiner angeht. Bei der Endhaltestelle gibt es außerdem einen Waldspielplatz, von dem ich aber kein Foto gemacht habe, weil einige Mütter mich bereits besorgt anguckt haben, weil ich mich allein und nur mit einem Handy bewaffnet genähert habe. Meine Kinder klaue ich ab sofort woanders! Bei meinem geordneten Rückzug sehe ich noch ein „Essen im Dunkeln“ Restaurant. Nichtmal Lampen haben Sie hier, die Armen!

kleinzschachwitz3

Ich schlendere eine hübsche Allee herunter und muss sagen, dass es mir hier sehr gut gefällt. Viele Villen gibt es hier, so wie in Striesen. Nur sind sie hier weiter auseinander und bewaldeter. Dann bin ich auch schon an der Elbe- nur 5 Minuten von der Bahnhaltestelle. Hier fährt die Fähre und man hat einen herrlichen Blick auf Schloss Pillnitz. Wie es sich für eine Fährstelle auf freiem Feld gehört gibt es ein Fährhaus. Mit einem Burgerboot! Ich habe den nächsten Ausflug für wärmere Tage schon geplant. Es sind immerhin 12 km aus der Innenstadt nach Kleinzschachwitz. Da kann man sich zur Belohnung schon 3 Schnitzel und einen Meter Bier reinstellen.

kleinzschachwitz5

Mysterium Minihäuschen

Auf dem Weg zurück sehe ich eines der süßesten Eckhäuschen, die ich jemals in Dresden gesehen habe. Zur Erklärung: Eckhäuschen nenne Häuser, die an der Grundstücksecke, meist am Gehweg, von Villen stehen. Ich habe sie in Dresden schon oft gesehen, aber nie verstanden, wofür sie gut sind. Das hier sieht aus wie ein mittelalterlicher Turm. Ich verrenke meinen Hals, erkenne aber keine eingesperrte Prinzessin.

Falls jemand sachdienliche Hinweise hat, wofür diese Häuschen gut sind, klärt mich bitte in den Kommentaren auf!

kleinzschachwitz4

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007