Tolle Wurst und guter Braten- Fleischerei am Schillergarten

Ich mag grillen sehr, vielleicht etwas zu doll. Wir haben gerade einen Kohleverbrauch wie ein mittelgroßes Dampfschiff und der Grill wird kaum noch kalt. Aber es ist einfach fantastisch mit ein paar guten Freunden in den Sonnenuntergang zu brutzeln. Vor kurzem sorgte ein Facebook-Post über billiges Fleisch beim Discounter für große Furore. Ein Grund mehr, mal wieder ökologisch korrekt und regional beim Dresdner Fleischer zu kaufen. Ich bin etwas misstrauisch bei einem Fleischer, der so nah an einemTouristenhotspot wie dem blauen Wunder liegt einkaufen zu gehen. Die Fleischerei wurde mir aber wärmstens empfohlen.

Bis zum blauen Wunder für die fleischliche Lust

Für mich ist es ein ziemlicher Umweg bis zum blauen Wunder zu fahren, aber nach Feierabend ist das Wetter schön, über den Elbradweg geht es schnell voran und auf einem der Weinberge hat jemand einen Smiley wachsen lassen. Ich brauche etwas mehr als eine halbe Stunde zur Fleischerei. Nach der Bullenhitze ist es angenehm kühl in dem Laden. Außerdem fühlt man sich, als wäre man in der Zeit zurückgereist. Alles sieht aus, wie aus dem 19. Jahrhundert katapultiert. Außerdem glänzt alles blitzsauber.

FleischereiSchillergarten2

Erwartungen übertroffen

Ich bestelle mit den Worten „ich hätte gern etwas Lokales“ „Hier ist alles lokal!“, kommt die Antwort leicht pikiert zurück. Ich bestelle mir einige ungebrühte Würste, die weniger haltbar sind als die typischen Bratwürste. Das macht mir aber nichts, die werden heute Abend sowieso vergrillt. Dazu kommen noch einige Spieße und ein Kalbsteak. Alles in allem habe ich für 3 Personen etwa 20€ bezahlt- natürlich mehr als im Supermarkt aber arm bin ich auch nicht geworden. Die Feuerprobe kommt dann später am Abend und alle sind sehr zufrieden. Der lange Weg hat sich gelohnt und ich komme sicher wieder vorbei.

Fleischer am Schillergarten
Schillerplatz 9

Nachtrag: Natürlich wäre kein Fleisch essen für die Tiere und die Umwelt am Besten. Wer also ein besserer Mensch als ich ist und auf Fleisch ganz verzichten kann, dem sei Der Dicke Schmidt im Hechtviertel ans Herz gelegt.

FleischereiSchillergarten3

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007