Mittagsoase – Shou Sushi in der Altstadt

Wohin in der Mittagspause? Wir sind immer auf der Suche, nach kleinen Inseln des Wohlgefühls im stressigen Alltag.

Als wir damit fertig sind, schreiend im Kreis zu rennen, weil unser liebster Mittagspausenort, das Café Prag, schließt, macht sich dann doch der Hunger breit. Wir haben beide unsere Büros in der wundertollen Altstadt. Aber immer nur Altmarktgalerie-Imbussbuden-Cuisine ist auf die Dauer nichts für uns. Also muss ein Plan B her. Die Prinzipien, nach denen wir auswählen: Nah, schnell und lecker. Wir werden fündig. In der Wilsdrufferstraße, die, bestückt mit Systemgastronomie und Molly-Moden, leider gar nicht die elegante Flanierstraße ist, die sie eigentlich sein sollte (zumindest in meiner Welt). Aber aufgemerkt, Leute, es gibt eine Insel.

Sushi 06

Es ist einer dieser verregneten Montage im Herbst. Mal wieder haben wir unsere Redaktionssitzung für typisch-dresdn.de aus Zeitmangel in die Mittagspause gequetscht, aber als wir Shou Sushi-Running betreten, sind wir gleich viel entspannter. Shou heißt „Das lange Leben“ und dieser Laden scheint es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, unseres durch Entschleunigung zu verlängern.  Geradlinige Möbel, Tageslicht und die vielen lachenden Gesichter über der Theke bauen ein flauschig-wohliges Ambiente.

Sushi 05

Aber ich bin trotzdem aufgeregt! Denn wenige gastronomische Erscheinungsformen begeistern mich so wie Running Sushi. Diese vielen kleinen, bunten Köstlichkeiten, die im Kreis an einem vorbei fahren! Das ist keine reine Präsentation eines Menüs und bloße Entlastung für die Kellner – es ist pures Entertainment. Für mich zumindest. Sushi auf Laufbändern ist ein Auf und Ab der Gefühle. Die Vorfreude, wenn man sich eine kleine Leckerei in großer Entfernung ausgesucht hat und die Enttäuschung, wenn ein anderer Gast schneller das Glastürchen aufschiebt und das anvisierte Tellerchen wegschnappt. Die seltsame japanische Musik (vermutlich Schlager) und goldene Winkekatzen, eingelegter Ingwer und Räucherstäbchen an kleinen Altaren –  das alles bedeutet für mich Mittagspausen-Thrill allererster Güte.

Sushi 03

Vermutlich bin ich aber die Einzige, der es so geht. Nicky ist jedenfalls konzentriert wie immer und steht nicht wie ich kurz vor einem euphorischen Ausbruch. Deswegen lass ich mir nichts anmerken und schau mir erstmal an, was das Laufband so zu bieten hat. Oben laufen die warmen Speisen und da findet sich so einiges, was wir vom Asia-Imbiss um die Ecke kennen: Gebratene Nudeln, Sauer-Scharf-Suppe, Hähnchencurry. Also doch Imbissbuden-Charme? Nein! Denn die Mini-Portionen sind toll arrangiert, äußerst schmackhaft und sorgen dafür, dass man verschiedene Gerichte ausprobieren kann (Tipp: Wenn man die Beilage weglässt, kann man viel mehr Curry essen). Das untere Laufband schiebt unentwegt Sushi, Algensalat und Obst an mir vorbei. Da wir uns im All-you-can-eat-Angebot zwischen 12 und 16 Uhr befinden, scheint das Angebot etwas geschmälert. Es gibt nur Maki-Zushi und Uramaki. Dafür ist der Preis fair: 8,99 Euro für eine Stunde. Und das ohne Wartezeit, klingt perfekt für uns. Wir sind aber bereits nach 30 Minuten kugelrund.

Sushi 01

Denn das ist das Problem, wenn man vor so einem Laufband sitzt: Die Portionen sind klein und sehen so appetitlich aus, dass man immer mindestens einen Teller zu viel nimmt. Naja, wir hetzen uns die übermäßigen Kalorien sowieso bis zum Feierabend wieder ab.

Sushi 02

A propos Feierabend: Auch abends zwischen 21 und 22 Uhr gibt es hier ein All-you-can-eat. Aber – und das ist viel wichtiger – Shou bietet auch kunstvolle Sushi-Platten und traditionelle japanische Küche nach allen Regeln der Kunst. Dann gilt aber: Reserviert besser einen Tisch. Wir sind auf jeden Fall erst einmal froh, einen neuen Wohlfühl-Ort für die Mittagspause gefunden zu haben.

Shou Sushi-Running
Wilsdruffer Str. 20
01067 Dresden
Tel: 0351.4976 3999

Sushi 04

Von Manja Branß

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007