Nebenstraßen-Gastro-Glück: Topf Secret

Ein verstecktes Altstadt-Restaurant wird noch viele Herzen erobern. Das Topf Secret ist ein Geheim-Tipp für Genießer.

Der geneigte Neustädter mag die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, aber ich wohne in der Altstadt und finde es wunderbar. Das Barocke, das Grüne, die Touris, all das ist für mich so sehr typisch Dresdn und ich kann mir derzeit nicht vorstellen in einer anderen Ecke der Stadt zu wohnen. Ein weiterer Grund für meine Passion rund um die Postleitzahl 01067 sind die vielen kleinen Restaurants in den verwinkelten Gassen und Nebenstraßen.

IMG-20151118-WA0007-01

Wenn man abends noch ein bisschen schlendert, läuft man immer mal wieder zufällig an einem vorbei, dass man noch gar nicht kannte. Eines der wohl bemerkenswertesten Restaurants Dresdens liegt in so einer kleinen Altstadt-Gasse. Vom Bahnhof Mitte Richtung Postplatz kommend, passiert man die Musikhochschule, an der man wie immer ein wenig langsamer als nötig vorbei geht, um den Studenten beim Proben zuzuhören. Und direkt dahinter kann man nach links in die Grüne Straße blicken. Mit etwas Glück fällt es einem dort auf: Das Topf Secret.

Ursprünglich als ein spezieller Catering Service geplant, ist das Topf Secret seit Mitte 2014 ein kleines Restaurant mit nur zehn Sitzplätzen (also unbedingt reservieren). Die Eingangstür schlägt ein Glöckchen an, wenn man den Gastraum betritt. Derjenige, der dann aus der Küche hinausgewuselt kommt ist Gregor Merker, Koch, Gründer, Inhaber, alles in einem. Seit Oktober dieses Jahres lässt er sich an den Töpfen helfen, vorher hat  er den Laden inklusive Bestellung, Einkauf, Küche, Service, Buchhaltung, Öffentlichkeitsarbeit und so weiter allein geschmissen.

IMG_20151118_192945587-02

Dass er das kann, daran hat man keinen Zweifel, sobald man mit ihm ins Gespräch kommt – und ich versichere euch: Ihr werdet mit ihm ins Gespräch kommen. Merker ist so etwas wie personifizierte Energie, macht gefühlt 1000 Dinge auf einmal, deckt ein, bedient, berät beim Wein, scherzt, schneidet Brot, rückt Gläser zurecht, faltet Servietten. Und er redet. Schnell, fast hastig, metaphern-geladen und äußerst unterhaltsam.

IMG-20151119-WA0006-01

Nach einem seltsam anmutenden „Du-Sie-ihr“-Wischiwaschi um die Ansprache zwischen Gastgeber (ihm) und Gästen (also uns) abzuklopfen, bleibt Merker – oder besser Gregor – beim freundschaftlichen Du. Wir sind ungefähr gleich alt, Gregor blickt aber bereits auf viele bewegte Jahre Berufserfahrung zurück. Vom Koch auf Kreutzfahrtschiffen bis hin zum Gourmetrestaurant hat seine Laufbahn viele verschiedene Stationen gehabt. Also mal schauen, was er davon im Topf Secret einbringt.

IMG_20151118_200030442-01

Eine Karte gibt es hier nicht. Dafür hängen drei große handbeschriebene Tafeln an der Wand, die die heutigen Vorspeisen, Hauptgänge und Desserts aufzählen. Die Auswahl ist klein. Die Speisen sind natürlich frisch zubereitet, erlesen, harmonisch in sich. Außerdem ein Augenschmaus. Das Warten wird einem hier nicht zu langweilig, man sitzt gemütlich, abgeschottet zwischen diesen wärmenden vier Wänden. Umsorgt von Merker und mit jubelndem Gaumen kann man hier abschalten. Wir sind nach dem ersten Gang froh, dass das Menü noch lange nicht zu Ende ist. Der empfohlene Pinot Grigio passt hervorragend zu meinem gebeizten Lachs und ich will wirklich noch nicht nach Hause gehen. Sollte jemand mal wieder einen gastronomische Geheim-Tipp von mir haben wollen: Das Topf Secret wäre es.

IMG-20151118-WA0006-01

Als wir dann doch gehen müssen, weil am nächsten Morgen die Arbeit ruft, steht Merker vor der Tür, raucht und entschuldigt sich allen Ernstes dafür, dass er sich nicht noch mehr um uns kümmern konnte. Chill dich, Gregor, es war wundervoll. „Wir kommen wieder“ sagen wir. Er fragt „Ist das ‘ne Drohung?“ und bewirkt bei mir damit das zugewandteste Augenrollen, was ich je hinbekommen habe.

Topf Secret – Grüne Straße 19, 01067 Dresden, +49 (0) 351 6535 1292

Mittwoch bis Freitag von 11:00 bis 23:00 Uhr (wochentags mit Mittagsmenü zu unglaublich niedrigen Preisen) und Samstag sowie Sonntag von 17:00 Uhr – 23:00 Uhr.

IMG-20151118-WA0000-01

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007