Kuriose Weihnachtsfakten rund um Dresden

Dresden ist zwar das ganze Jahr über hübsch, aber zur Weihnachtszeit wird die Stadt noch mal besonders schön. Wir haben mal etwas recherchiert und euch interessante Weihnachtsfakten herausgesucht, mit denen ihr beim nächsten Weihnachtsmarktausflug glänzen könnt.

mb_weihnachtlicheFrauenkirche_imSonnenuntergang

1. Der Striezelmarkt ist eigentlich ein Fleischmarkt

Der mehrwöchige Weihnachtsmarkt war früher ein Tag während der Fastenzeit vor Weihnachten, an dem man sich mit Braten eindecken konnte. Da sich für nur einen Tag das Aufbauen von Buden nicht gelohnt hätte, wurde das Fleisch auf Brettern angeboten. Komisch- wenn ich mein deliziöses Bodenfleisch auf dem Altmarkt verkaufen will, kommt immer das Ordnungsamt.

2. Stollen schmeckte mal tranig

Der ursprüngliche Stollen war ursprünglich ein scheußliches Fastengebäck aus Wasser, Hafermehl und Rapsöl. Der Dresdner Kurfürst Ernst von Sachsen holte sich aber mit einem Bittbrief an den Papst die Erlaubnis, Butter zu verwenden. Heute muss mindestens 50% Butter in dem leichten Weihnachtssnack sein. Margarine ist verboten.

3. Christstollen soll aussehen wie das Christkind

Der gepuderzuckerte Laib soll aussehen, wie der gewickelte Baby-Jesus. Außerdem darf Stollen nicht in einer Backform gebacken werden

Weihnachtsfakten

4. Die Weihnachtspyramide war mal die höchste der Welt

Die große Weihnachtspyramide auf dem Strietzelmarkt war zu ihrer Erstaufstellung 1997 die höchste der Welt. Seit 2014 steht im Johanngeorgenstadt im Erzgebirge eine höhere, die mit ihren Stahlstreben aber eher wie ein besonders festlicher Funkmast aussieht.

5. Offenes Feuer und Mittelaltermärkte vertragen sich schlecht

2007 beschädigte ein Feuer die historische Fassade und große Teile des Mittelaltermarktes. Wer heute über den Markt bummelt, wird daher wenig offenes Licht und viele Sicherheitsvorkehrungen entdecken.

6. Ein großer Star in der Frauenkirche

Der Herrnhuter Stern in der Frauenkirche ist stolze 1,90m groß. Größer ist nur der Stern im Berliner Dom mit 2,50m- das würde aber in unserer Altstadt einfach nicht aussehen. Ein bisschen weniger ist eben manchmal mehr.

Frauenkirche_Winter

7. Kartoffelsalat zum Fest

Gut 65% der Sachsen essen zu Weihnachten Kartoffelsalat mit Würstchen, damit liegen sie knapp hinter dem ersten Platz (Mecklenburg Vorpommern). Im Saarland sind es nur 18%. (Quelle: Retailmenot, Stand Oktober 2015)

8. Glühwein mit Kalorienschuss

Und noch eine Statistik zu Nummer 8 unserer Weihnachtsfakten: Mit stolzen 256 kcal auf 200ml hat der Dresdner Glühwein am meisten Kalorien. Aber egal, Weihnachtsmarkt ist nur einmal im Jahr! (Quelle: nu3, Stand Dezember 2015)

mb_BlickInMünzgasse_von BrühlschenTerr

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007