„Viele Leute in Dresden stellen etwas auf die Beine“ – Interview

Geographie-Studentin Maxi hat die letzten drei Wochen mit dem Dresden-Balkan-Konvoi als Flüchtlingshelferin in Griechenland verbracht. Wir haben sie gefragt, was Dresden für sie bedeutet…

Was ist für Dich gerade das Wichtigste im Leben?

Meine Familie und Freunde, Reisen, nicht nach einem Sinn im Leben zu suchen, sondern ihn selbst zu gestalten.

Welche Vorteile bringt Dir Dresden für Dein Wirken?

Es gibt viele Vereine in denen man sich engagieren kann. Man muss sich nur mal aufrappeln und mit anpacken. Ich war gerade drei Wochen mi dem Dresden-Balkan-Konvoi auf Chios, einer griechischen Insel vor der türkischen Küste. Dort haben wir Tee gekocht und abends in den Camps an Flüchtlinge verteilt. Viele Leute schlafen auf dem Boden, es ist zugig in den Zelten und alten Fabrikhallen in denen sie untergebracht sind. Ein Becher Tee macht da viel aus. Er gibt Energie, wärmt durch und bringt uns mit den Menschen ins Gespräch. Beim Ausschenken des Tees hatten wir immer viele Flüchtlinge, die spontan geholfen haben. Man sieht ihren Willen etwas zu tun, sich zu beteiligen, uns Helfern etwas zurückzugeben. Wir nachts Patrouille gefahren, um ankommende Boote ausfindig zu machen und mit Wasser, Nahrung und trockener Kleidung zu versorgen. Tagsüber bestand unsere Aufgabe darin, die Camps mit den zahlreichen Sachspenden zu versorgen, die der Dresden-Balkan-Konvoi von so vielen tollen Menschen in Dresden gespendet bekommen hat: Schuhe, Kleidung, Hygieneartikel, Malzeug für Kinder. Es ist super, dass es hier in Dresden viele Leute gibt, die so etwas auf die Beine stellen und nicht aufhören, sich für andere einzusetzen.

Was nervt Dich so richtig an dieser Stadt?

Es ist ein ständiger Kampf gegen die intolerante Masse, die stets nach unten tritt und statt sich über Ursachen zu informieren, in Verallgemeinerungen und Menschenhass verfallen. Empathie Fehlanzeige. Immer wieder stellt sich die Frage, soll man gehen oder bleiben?

Was macht Dresden für Dich aus?

Ich bin gestern wiedergekommen und wurde in Radebeul direkt mit einem Heil Hitler auf der Straße begrüßt. Das ist natürlich nicht das Einzige, was Dresden für mich ausmacht, wie man oben bereits lesen konnte, doch so etwas bleibt hängen.

Dein Lieblingsort hier? Was muss man unbedingt gesehen haben?

Am offensichtlichsten sind mit Abstand die Elbwiesen. Bei deren Anblick habe mich vor 7 Jahren direkt in Dresden verliebt. Ansonsten sind es eher die unscheinbaren Ecken, die für mich Dresden ausmachen. Der Prießnitzgrund lässt mich immer wieder aufatmen und aus dem Großstadtdschungel entfliehen. Auch das Japanische Palais ist wunderschön im Sommer. Wann immer es geht, laufe ich durch die Kunsthofpassage, klar sie steht sicherlich in jedem Reiseführer, doch bleibt sie für mich stets etwas Besonderes.

Und dein ultimativer Restaurant-Tipp?

Dieser kleine Italiener am „Assi“-Eck.

Comments

comments


Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php:1007 Stack trace: #0 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/parts/related-posts.php(3): engine_related() #1 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(574): require('/kunden/303932_...') #2 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template.php(531): load_template('/kunden/303932_...', false) #3 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/general-template.php(167): locate_template(Array, true, false) #4 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/single.php(19): get_template_part('parts/related-p...') #5 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-includes/template-loader.php(75): include('/kunden/303932_...') #6 /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/ in /kunden/303932_20354/webseiten/typisch-draesden/wordpress/wp-content/themes/shots/functions.php on line 1007