Die Kunsthofpassage in Dresden

Dass Dresden eine Kulturhauptstadt ist, ist fast jedem bekannt. Doch was sich hinter einer Häuserfassade in der Dresdner Neustadt befindet, wissen die Wenigsten. Es sind Häuser und Läden, Fassaden und Spielereien – in sehr enger Symbiose mit der Kunst. Willkommen in der Kunsthofpassage in Dresden. Ich habe der Kunsthofpassage in Dresden mal wieder einen Besuch abgestattet, ein paar Bildchen geknipst, einen Kaffee getrunken und möchte Euch in diesem Beitrag die Kunsthofpassage näher bringen und Euch vielleicht zu einem eigenen Besuch inspirieren.

Kunsthofpassage in Dresden

Eingang zur Kunsthofpassage in Dresden

So sieht die Kunsthofpassage aus

Am Eingang der Passage hängt eine kleine Tafel, die als Karte durch das Kunsthofpassagen-Labyrinth fungieren soll. Darauf zu sehen sind verschiedene Wege, Durchgänge, Innenhöfe, Läden, Häuser, Plätze – eine eigene kleine Kunststadt. Die in der Kunsthofpassage befindlichen Höfe sind eingeteilt in fünf verschiedene Themenbereiche. Die Bereiche sind: Hof der Elemente, Hof des Lichts, Hof der Tiere, Hof der Fabelwesen, Hof der Metamorphosen. Wie die Namen der Höfe schon verraten lassen, sind die Höfe nach den jeweiligen Themen gestaltet.

2001 wurden die Höfe fertiggestellt. Besucht man die Kunsthofpassage, so merkt man bereits auf den ersten Blick, dass sich hier jemand wirklich Gedanken gemacht! An den Wegen, Mauern und Fassaden der Höfe finden sich Verzierungen in Formen von Malereien und Mosaiken, die passend zu jedem einzelnen Hof, unterschiedliche Themen aufgreifen und präsentieren. So finden sich an den Wänden im Hof der Tiere zum Beispiel Giraffen und Affen, die an den Hauswänden hochkrabbeln.

Kunsthofpassage in Dresden

Verzierungen an den Fassaden der Häuser in der Kunsthofpassage in Dresden

Der wohl berühmteste Hof und die wohl berühmteste Fassade in der Kunsthofpassage in Dresden ist der Hof der Elemente mit seinem Regenspiel. Große, dicke und lange Regenrinnen zieren das Haus, welche, wenn es regnet, Musik machen. Angelehnt ist der Look des Hauses an die berühmte Architektur von Hundertwasser – ein großer Zugpunkt für Touristen.

Kunsthofpassage in Dresden

Hof der Elemente – Das Regenspiel

Cafés, Boutiquen …

Die Kunsthofpassage ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein richtig toller Ort zum entdecken. Während die Passage im Sommer Schatten und Kühle spendet, schützen die Geschäfte und Cafés im Winter vor Kälte und Nässe – und laden gleichzeitig zum shoppen und verweilen ein.

In der Kunsthofpassage finden sich verschiedene Lädchen. Von einem alternativem Kleidungsgeschäft, welches in die Hallen einer alten Fabrik gebaut wurde, über einen urigen und üppigen Blumenladen, bis hin zu einem leckeren Café, Restaurant und Teeladen und einem hippen Schmuckgeschäft, findet sich in der Kunsthofpassage alles was das Herz eines Genießers begehrt.

Kunsthofpassage in Dresden

Ein Klamottenladen in einer alten Fabrikhalle in der Kunsthofpassage in Dresden

Kunsthofpassage in Dresden

ein kleines Café in der Kunsthofpassage in Dresden

Auch zur berühmten BRN (Bunte Republik Neustadt), ein Stadtteilfest der Dresdner Neustadt, in der sich die Kunsthofpassage befindet, wird die Passage der Kunst involviert. Extra aufgestellte Bars, DJ-Pulte, Lichter und Tanzflächen bieten zur Party des Viertels einen besonders coolen Ort zum Feiern und laden Liebhaber jeder Musik zum genießen ein.

Alles in allem ist die Kunsthofpassage ein Ort zum Entdecken aber auch zum Entspannen. Ähnlich wie die Winkelgasse bei Harry Potter, lassen die verwinkelten Gässchen und Ecken der Passage, den Besucher in eine kleine, ganz eigene Welt eintauchen. Und auch wenn man hier die Zauberei vergebens sucht, findet man ganz viel Magie an den Fassaden, in den Geschäften und bei den … – das müsst ihr selbst herausfinden.

Kunsthofpassage in Dresden

Eine Häuserfassade in der Kunsthofpassage in Dresden

Kunsthofpassage in Dresden

Eine Häuserfassade in der Kunsthofpassage in Dresden

Kunsthofpassage in Dresden

Die Häuserfassade in der Kunsthofpassage in Dresden

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: