Süß und bumsig: Die beste Bowle zum Nachmachen

Die Sonne lacht und wir brauchen etwas, dass geschmacklich dazu passt. Also haben wir euch unser bestes Bowle-Rezept aufgeschrieben, damit ihr beim Frühlingsspaziergang nicht verdurstet. Denn in Sachen Bowle besonders wichtig: Sie muss „to go“ sein.Bowle ist das perfekte Getränk, verbindet es doch gute Dinge wie Vitamine, Geschmack und rosa Blubber miteinander. Aber Bowle ist mehr: Sie ist ein Lebensgefühl. Dresden ist eine Stadt mit Geschmack und was dem Dresdner und der Dresdnerin im Winter der Glühwein ist, ist ihnen die Bowle, sobald die Sonne an der Nase kitzelt. Und heute kitzelt sie, also bastelt euch eine Feierabend-Bowle, die sich gewaschen hat.

dav

Zubereitungszeit: ca. 2,5h +++ Schwierigkeitsgrad: knifflig +++ Nährwerte: zu viele kcal +++ Gute-Laune-Gewinnung: extra hoch

Ihr braucht dafür:

  • 500g Erdbeeren (am besten aus Opas Garten, nur da dürften die noch nicht reif sein; ein guter Ossi kann aber auch Dosen-Erdbeeren nehmen, weil isso)
  • 1 Bündchen frische Minze
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 10 cl Vodka, 10 cl Gin
  • 1 Flasche Sekt rosé, trocken (0,75l)
  • 0,5l rote Brause, z.B. Himbeer- oder Waldbeeren-Limo
  • 0,25l Sprudelwasser

Außerdem:

  • eine große Schüssel (mind. 4l)
  • Lustige Gläser
  • Holzspießchen
  • Strohhalme
  • eine Handvoll Mitschnibbler und -trinkerinnen

dav

Zunächst die Erdbeeren kleinschnibbeln (lassen) und in eine große Schüssel füllen. Dabei „Get lucky“ von Daft Punk summen. Die Erdbeer-Stückchen dann mit Vodka und Gin übergießen, ein Foto davon machen und es auf Facebook hochladen mit den Worten: „Das wird KEIN Obstsalat“. Das Ganze stehen lassen, bis die Erdbeeren an Farbe verlieren (mindestens 2 Stunden).

dav

Nach der Ziehzeit die Minze zerrupfen und zu den Erdbeeren geben. Darauf achten, dass ein paar Stiele Minze übrig bleiben, um das Ganze am Schluss prätentiös zu dekorieren. Zucker dazugeben und alles guuuuut umrühren.

dav

Dann kommt das Beste: Nach und nach schüttet ihr nun die Brause, das Sprudelwasser und zuletzt den Sekt hinzu. Dabei muss man sich wie eine Hexe fühlen und auch so knusper-knusper-knäuschen-mäßig lachen, denn alles sprudelt sehr  schön. Es ist wie Zauberei.

dav

Die fertige Bowle umrühren und in Gläser oder Becher füllen, pompös mit Minze dekorieren. Sich dann an der schönen Farbe des göttlichen Getränks erfreuen, die Schuhe anziehen und sich samt Mitschnibbler und Mitschnibblerinnen an die Elbe begeben. Das Leben genießen.

dav

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: