Café Achtsam: Dresden bekommt ein Yoga-Café

Wenn man an einem lauen Sommerabend mal gemütlich unter den lichterketten-behangenen, in Form gestutzten Platanen am Japanischen Palais entlangschlendert, kann man erfahren, wie Yoga-verrückt Dresden ist. An vielen Tagen hat nämlich der Palaissommer, den 2018 75.000 Menschen besuchten, Yoga in allen Formen im Programm. Da sieht man Dresdnerinnen und Dresdner sich über ihre Matten beugen, auf ihre Atmung achten und ihr Kronen-Chakra bescheinen lassen. Immer mit viel Muße, Lust und in Gemeinschaft. Klar, denn Yoga ist gesund für Körper und Geist und macht vor allem Eines: Spaß!

Dresden, Stadt der Yoga-Jünger

Nun, da der Sommer adé winkt, der Herbst die Bäume langsam bunt pustet und der Palaissommer Bühne und Ausstellung abgebaut hat, rostet die Stadt wieder ein? Ha, Blödsinn! Nur weil auf einmal wieder Kakaotrink-Stimmung herrscht, lassen wir doch nicht die Yogamatte verstauben. Die freudige Kunde: Ab morgen haben alljene, die nicht genug bekommen von herabschauenden Hunden, Bogenschützen und Sonnengrüßen, ein neues Domizil zum Ausrollen ihres Yoga-Persers. Das Café Achtsam öffnet seine Pforten, Herzen und vermutlich auch Chakren für euch!

Für mehr Ruhe im stressigen Alltag

Am Postplatz, dort wo die Bahnen die Luft mit Lärm füllen, sollen Menschen Ruhe finden. Nachdem das Café Erdgeschoss aus der Wallstraße 15 auszog, passierte in dem so schönen Objekt im Herzen der Stadt lange nichts Spannendes. Nun hat das achtsame Café dort ein zu Hause gefunden. Und das wurde auch höchste Zeit, wie Felix George, der Chef des Cafés meint: „Ich habe in den letzten acht Monaten so viele Menschen kennengelernt, die sich wünschen, ein bewussteres Leben zu führen oder es bereits tun – die Zeit für einen Ort der Begegnung und des Austauschs ist reif.“
Felix ist 31, kommt aus Weinböhla und lebt seit vier Jahren in Dresden. Den Traum, ein eigenes Café zu eröffnen hat er schon lange. Mit dem Yoga-Café will er Menschen zu mehr Achtsamkeit und Entspannung inspirieren: „Wer will kann bei uns entspannen, aktiv sein, lesen, genießen, sich treffen mit Freunden oder Fremden.“ Und natürlich dazu, leckeren Kuchen, Süßigkeiten, Kaffee, Tee und Limonaden zu genießen.

Workshops, Yoga, Lifecoaches

Zur Eröffnung am Samstag geht es gleich in die Vollen. Natürlich werden ab 14 Uhr erstmal Café und Yoga-Raum feierlich enthüllt (wir durften nicht mal vorher linzen) und das Team aus Meditationscoach, Yogalehrer*innen und Lifecoaches vorgestellt. Dann gibt es eine Hang-Drum Session bevor die – logisch!  – Kennenlern-Yoga-Einheiten starten. Alle drei Sessions sind leider bis auf ganz wenige Restplätze ausgebucht (schnell sein!). Aber kein Problem: Ein voller Kursplan erwartet euch ab nächster Woche. Auch spannende Workshops zum Thema Achtsamkeit und andere Veranstaltungen sind geplant. Und – auch das wird den Dresdnern gefallen – es gibt sogar einen Yoga-Brunch am Sonntag mit belebender Yoga-Einheit und leckerem Frühstück.
In jedem Fall erwartet uns eine neue und inspirierende Form der Gastronomie in der elbflorentinischen Landeshauptstadt, die entschleunigen will. Felix versteht sein Café „als kleine Ruheoase inmitten der Stadt und des stressigen Alltags.“ Wir sind gespannt drauf und packen schonmal die Yoga Pants aus…
Café Achtsam
Wallstraße 15, 01067 Dresden
Montag – Freitag, 10 Uhr bis 18 Uhr (Café), 10 Uhr – 21 Uhr (Yoga-Raum)
Samstag, Workshops (mit Anmeldung)
Sonntag, 10 – 14 Uhr Yoga-Brunch (mit Anmeldung)
jeden letzten Sonntag im Monat geschlossen

Foto: Annelie Brux

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: