5 Tipps für die Vorweihnachtszeit in Dresden ohne Geld

Dresden ohne Geld? Das geht! Sogar in der Vorweihnachtszeit! 🙂 Ihr seid sowieso schlecht bei Kasse und jetzt steht auch noch Weihnachten vor der Tür. Da müssen die letzten Penunsen zusammengehalten werden, um für die Liebsten noch etwas unter den Weihnachtsbaum legen zu können. Trotzdem kein Grund, zu Hause Trübsal zu blasen. Wir haben 5 Tipps für euch, was man Weihnachten in Dresden auch ohne Geld unternehmen kann.

1. Weihnachtsvesper vor der Frauenkirche

Zum 24. Mal findet das weihnachtliche Vesper nun schon statt. Das Ganze ist eine kurzweilige Mischung von Open-Air-Gottesdienst, weihnachtlicher Lesung und Konzert. Mit dabei sind in diesem Jahr wieder Chöre, Blechbläser und Promis von Gunther Emmerlich bis Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Hier kann man gemeinsam mit anderen Dresdnern ganz feierlich die besinnlichen Tage einläuten. Und es wird für ganz Faule auch im MDR übertragen…

Freitag, 23. Dezember 2016, 17:00 Uhr, Neumarkt

img-20161114-wa0012-01

2. Konzert und gemeinsames Weihnachtsliedersingen im Zwinger

Das neue Bündnis Dresden.Respekt lädt zu einem weihnachtlichen Konzert in den ehrwürdigen Zwinger ein. Auf dem interreligiösen Zusammenkommen singen unter anderem der Dresdner Chor, der Chor der Waldorfschule Dresden und Carus Cantat und der Kammerchor der medizinischen Fakultät der TU Dresden gemeinsam mit Sebastian Krumbiegel und Dresdner Bürgerinnen und Bürgern. Und das in unschlagbarer Kulisse. Also wenn da keine Weihnachstsstimmung aufkommt, dann weiß ich auch nicht…

Sonntag, 18. Dezember 2016, 15 bis 16.30 Uhr, Dresdner Zwinger

mb_Turmzwiebel_Zwinger(Kronentor)

3. Advenster

Wenige Dinge versetzen mich während der Adventszeit in so helle Aufregung wie der neustädtlich Advenster. Jeden Tag öffnet sich ein „Türchen“ (oder ein Fenster, eine Bar, eine WG) in der Neustadt. Dahinter verstecken sich Mini-Veranstaltungen von Kleinkunst über Puppenspiel bis hin zum Kneipenchor. Eine liebevoll umgesetzte Veranstaltungsreihe, die jeden Tag auf’s Neue Spaß macht.

Vom 1. bis 24. Dezember 2016, Beginn: variiert, Äußere Neustadt

BRN7

4. Weihnachtsspaziergang durch die Altstadt

An den Schauwerten der Altstadt kann man sich sowieso nie sattsehen. Und jetzt, wo alles so unglaublich schön beleuchtet ist, lohnt sich ein Altstadtspaziergang doppelt. Also: Füllt die Thermoskannen mit Glühwein, packt euch warm ein (und eine ordentliche Portion Lebkuchen in eure Taschen) und wandert los. Eine schöne Route findet ihr z.B. hier.

wann immer ihr wollt, Altstadt Dresden

mb_BlickInMünzgasse_von BrühlschenTerr

5. X-Mas Raggae in der GrooveStation

Weihnachten kann auch anders. Jedes Jahr lädt die Dresdner Reggae-Community am Heiligabend zur kleinen Weihnachtsfeier in die GrooveStation. Auf die Ohren gibt es Rocksteady, Ska, Dub und Roots, damit ihr euch die mit Wienern und Kartoffelsalat angefressenen Kilos auch schön wieder heruntertanzen könnt. Also schnürt die Tanzschuhe!

Samstag, 24. Dezember 2016, 21 Uhr, GrooveStation

 

Merken

Comments

comments

1 Kommentar

  1. Katrin sagt:

    Ganz tolle Idee, bei denen man kein Geld ausgeben braucht. Einfach klasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: